Stadt
Düsseldorf

2014   BEHANCE - BRANDING SERVED

 

Außerhalb ihrer Stadtmauern wird die Stadt Düsseldorf völlig anders wahrgenommen als innerhalb von ihren Bürgern. Ein Grund dafür ist, dass einzelne städtische Institutionen nicht mit Düsseldorf in Verbindung gebracht, sondern isoliert betrachtet werden. Die Dachmarke soll diese Problematik als verbindendes Element für verschiedene Kommunikatoren der Stadt beheben, vor allem aber soll sie als einprägsamer Absender das Logo der Stadtverwaltung für die Kommunikation der Stadt ablösen. Betty und Betty wurde als eine von fünf Agenturen eingeladen, ein Konzept für die Dachmarke der Stadt Düsseldorf zu entwickeln.


Corporate Design | Brand Architecture | Dachmarkenentwicklung | Pitch

 
 
 
 

Logo


Das neue, übergreifende Logo der Dachmarke als verbindendes Element aller kommunikativen Maßnahmen innerhalb der Stadt besteht aus drei Elementen. Der Anker und der Löwe entstammen aus dem historischen Stadtwappen. Sie symbolisieren die Charakteristika Düsseldorfs zwischen Halt und Heimatverbundenheit sowie Stärke und Erfolg. Gleichzeitig sollen sie auch an die Geschichte und Tradition dieser Stadt erinnern. Das dritte visuelle Element ist variabel und passt sich dem jeweiligen kommunikativen Thema an, ohne dabei die Gesamtwirkung des Dachmarkenlogos zu gefährden.

 
 
 

Konzeptioneller Ansatz


Eine Stadt ist die Summe aus dem, was in ihr geschieht. Eine Stadt wird durch ihre Bewohner, ihre Institutionen, ihre geografische Lage und ihre Historie geprägt. Dabei steht sie niemals still. Eine Stadt ist vielfältig, dynamisch und wird im Unterschied zu Unternehmen durch Gegensätze erst richtig attraktiv. Aus diesem Grund stellt unser Dachmarkenkonzept die Vielfalt der Landeshauptstadt in den Mittelpunkt.

 
 
 
 

Kampagnenansatz


Düsseldorf kann man in vielen Facetten entdecken: weltoffen und heimatverbunden, kreativ und genussvoll, anpackend oder entspannt. Viele der knapp 600.000 Bürger haben ihren eigenen Platz in oder ganz persönliche Assoziationen mit Düsseldorf. Etwas, das sie ihr Leben lang nur mit Düsseldorf verbindet.

 
 

Digital


Die digitale Einführung der Dachmarke erfolgt über eine Landinpage mit relevanten Informationen zu Düsseldorf. Der User kann hier sehr einfach entscheiden, ob er dann auf die Webseiten der Verwaltung oder zum Tourismusangebot der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH gelangen möchte. Die Düsseldorf-App wird mit Hilfe eines Startscreens und der Farbanpassung in die Dachmarkengestaltung integriert.

 
 
 

Urban Design


Das Corporate Design bietet durch den Vielfältigkeitsansatz genügend Flexibilität und Spannung, um fest in das Stadtbild integriert werden zu können.

 
 
 
 
 
 
 

Merchandise


Das Kommunikationskonzept der Dachmarke soll auch den Bürger mit einbeziehen, denn dieser ist neben den städtischen Institutionen und festen Düsseldorfer Größen der wichtigste Markenbotschafter zur Profilierung gegenüber anderen Städten.

 
 
 
 
 
 

Co-Branding


Durch ein sinnvolles Co-Branding-Konzept werden städtische und teilstädtische Institutionen, wie zum Beispiel die Messe Düsseldorf oder die Tonhalle, deutlicher gekennzeichnet. Die Dachmarke integriert sich in das jeweilige Gestaltungskonzept und ordnet sich der Hauptmarke unter. Sie kann auch als Co-Brand in Verbindung mit der Verwaltungsmarke der Landeshauptstadt Düsseldorf kommuniziert werden – in diesem Fall passt sich ihre Farbe der Ämterkennzeichnung an.

 
 
 

Strategie / Konzept
Matthias Berghoff | Julia Brosch (Praktikum)

Design / Konzept
Anastasios Koupantsis | Alexandros Michalakopoulos | Andreas Ruhe | André Schiffer

Fotografie
Robert Heck | André Schiffer

T-Shirt Models
Tina Märkisch | Andreas Ruhe

 
 
Designreport Greece
× zum Portfolio
Everything´s Gonna Be Alright